uhambe

Geschichten aus dem Motorradsattel

Top 16 – Planung & Idee

Idee & Inspiration

Für den Sommer musste noch spontan eine Idee für den Urlaub her. Durch Corona habe ich erst eine Woche genommen gehabt, fünf andere mussten noch auf das halbe Jahr verteilt werden.

Für mich kommt nichts anderes als eine Motorradtour in Frage. Bleibt nur die Frage, wohin?

Aufgrund von COVID-19 möchte ich nicht ins Ausland. Eine Tour in Deutschland muss her. Alles in Deutschland habe ich mit meinen 24 Jahren auch noch gar nicht gesehen. Am besten also quer durch die Republik möglichst viel mitnehmen.

Mir fällt ein, dass ich mal einen Reisebericht bei Polo von einer Deuschlandtour gelesen habe. In dem erzählt Klaus, wie er zu jedem höchsten Punkt aller 16 Bundesländern gefahren ist. Die Idee wird für gut befunden und einfach geklaut. Nur zwei Änderungen mache ich:

  1. Ich fahre nicht nur in die Nähe der Berge und schaue mir sie dann an. Ich möchte zu jedem Gipfelkreuz rauf, auch wenn das nicht immer mit dem Motorrad möglich ist. Zum Motorradfahren kommt damit noch Wandern.
  2. Ich möchte auch etwas von Deutschland sehen, mehr als nur die immergleiche Autobahn. Klaus hat es in seinem Bericht nicht erwähnt, aber da er 3100 km in 6 Tagen gefahren ist, gehe ich stark davon aus, dass er über Autobahn gefahren ist. Ich möchte die Autobahn und vergleichbare Schnellstraßen nur in Ausnahmefällen benutzen.

Nach ein bisschen mehr Recherche finde ich auch andere Verrückte mit dem Vorhaben. In diesem Buch kann man von der Reise im Wohnmobil lesen, drei Wochen haben sie gebraucht. Ich habe nur in der Leseprobe nach Informationen zu den Helpter Bergen gesucht.
Von gipfelfieber gibt es das Projekt mit den Fokus aufs Bergsteigen. Den Bericht habe ich mir auch nicht groß angeschaut, schließlich möchte ich die Berge selber entdecken.

Planung

Die 16 Ziele sind schnell ausgemacht und werden für den groben Überblick auf einer Karte dargestellt.

BremenFriedehortpark32,5 m
HamburgHasselbrack116,2 m
Schleswig-HolsteinBungsberg168 m
Meck.-VorpommernHelpter Berg179,2 m
BerlinGroßer Müggelberg114,8 m
BrandenburgHeidehöhe201,4 m
SachsenFichtelberg1214,8 m
BayernZugspitze2962,1 m
Baden-WürttembergFeldberg1493 m
SaarlandDollberg695,4 m
Rheinland-PfalzErbeskopf816,3 m
HessenWasserkuppe950,2 m
ThüringenGroßer Beerberg982,9 m
NiedersachsenWurmberg971,2 m
Sachsen-AnhaltBrocken1141,1 m
Nordrh.-WestfalenLangenberg843,2 m

Ich spiele verschieden Varianten durch, in welcher Reihenfolge die Berge abgefahren werden: nach Höhe, kürzeste Route, schnellste Route, im Kreis, etc. Genervt von der ganzen Arbeit, möchte der Software-Entwickler in mir, schon ein eigenes Tool schreiben.

Letztendlich entscheide ich mich dafür, nur den niedrigsten als ersten Berg festzusetzen und den höchsten als letzen. Die Berge dazwischen füttere ich in Calimoto als intelligenten Via-Punkt. Grob passt mir die die Tour. Start in Bremen, an der Küste in den Osten, dort runter bis ins Erzgebirge, über die Mittelgebirge in den Westen und dort bis zum letzten Ziel in den Süden.

Das wären insgesamt schon 2.600 km und grob 41 Stunden Fahrtzeit. Mit 4 Stunden Fahrtzeit am Tag gerechnet, bin bei 10 Tagen Reisezeit. Allerdings ist das nur grob, die Route ist zum Teil per Autobahn und nicht im Detail geplant. Nur die Reihenfolge war mir an diesem Punkt wichtig.

Auf die Berge muss ich auch noch rauf. Mein Dokument wird erweitert mit den Details zu jedem Berg.

  1. Wie komme ich rauf (Fahren, Wandern, Seilbahn)?
  2. Wo kann ich parken?
  3. Wieviel Zeit benötige ich ab dem Parkplatz?
  4. Und zusätzliche Informationen, wie z.B. Preise für die Seilbahn

Über einen Farbcode baue ich die Aufenthaltsdauer noch in die Übersichs-Karte ein und vergleiche es nochmal mit der Route. Zwei Brocken sind dabei, für die ich einen ganzen Tag veranschlage. Insgesamt schätze ich damit 14 Tage Reisezeit, damit habe ich genug Puffer, für den ein oder anderen Tag Pause.

Das war tatsälich meine ganze Vorbereitung, eine Liste mit Bergen und eine Reihenfolge. Campingplätze werden auf der Tour rausgesucht. Die Länge der einzelnen Tages-Etappen entscheide ich auch unterwegs, um mich Lust und Wetter anpassen zu können. Die genauen Routen kann ich somit auch nur unterwegs festmachen.

Corona wird doch nochmal Thema. Ich checke kurz vor der Abreise, die aktuellen Corona-Bestimmungen in jedem Bundesland. Eigentlich ist alles erlaubt was ich vorhabe, nur Mecklenburg-Vorpommern macht Probleme. Dort darf man offiziel nur mit einer Buchungsbestätigung einer Unterkunft einreisen, Tagestouristen sind nicht erlaubt. Die ersten drei Tage bis zur Übernachtung in Meck.-Pom. werden doch grob durchgeplant und angefragt.

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Wolfgang 18. August 2020

    So ein Tool für die Planung um verschiedene Varianten durchzuspielen habe ich mir auch schon gewünscht. Meist ist das dann leider immer viel Handarbeit.

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Antworten abbrechen

© 2021 uhambe

Thema von Anders Norén