uhambe

Geschichten aus dem Motorradsattel

Top 16 – Tag 19: Heimweg

Kurz nach 09:00 Uhr schwinge ich mich das letzte mal auf der Tour aufs Moped. Packen und auschecken hat doch etwas lÀnger gedauert als geplant. Es liegen knapp 760 km und 07:40 h Autobahn vor mir bis ich wieder in Hannover bin.

Ich hatte ĂŒberlegt noch einen Zwischenstopp einzulegen, da hab ich jedoch schlichtweg keine Lust mehr drauf. Jetzt wĂŒrde ich gerne wieder zuhause ankommen und dann noch ein paar Rest-Urlaubstage zum entspannen und aufrĂ€umen haben.

Die Fahrt ist nicht besonders spannend. Ich fahre ĂŒber MĂŒnchen und NĂŒrnberg die A9 hoch. Bei Beyreuth erwischt mich ein Regenschauer, den ich an einer Tankstelle aussitze. Keine 20 Minuten weiter habe ich ihn doch wieder eingeholt. Aus dem Regen ist ein richtiges Unwetter geworden. Trotz Ohropax höre ich den Donner, als hĂ€tte ich keinen Motorradhelm auf. In Senken sammelt sich mehrere Centimeter hoch das Wasser. Mehr als Tempo 40 ist nicht drin. Erst kurz vor Leipzig hört der Regen auf. Ich mache kurz Kontrolle auf einer RaststĂ€tte. Handschuhe wechseln. LĂŒftungsschlitze zum trocknen auf. Und schon gehts weiter. Bei schon wieder ĂŒber 30°C ist die Kombi im Fahrtwind auch schnell getrocknet.

Letztendlich komme ich ohne weitere ZwischenfĂ€lle um 19:30 Uhr zuhause an. Gleich morgen treffe ich die Freunde zum Grillen und Geschichten erzĂ€hlen. Die Familie ist kommenden am Wochenende dran. Die ersten Tage in der Wohnung fĂŒhlen sich noch falsch an. Auf einmal ist alles wieder selbstverstĂ€ndlich, an was ich sonst denken mĂŒsste. Den Rucksack mit Wasser, MĂŒsli-Riegeln, Ersatz-Akkus und allen Papieren nehme ich noch einige Tage mit, wenn ich die Wohnung verlasse.

ca. 5020 Km gefahren
19 Tage unterwegs
16 BundeslÀnder
16 Gipfel
16 Tankstopps
13 CampingplÀtze
1 Umfaller
1 Unfall
1578 Photos

Danke an alle, die tatsĂ€chlich bis hierhin gelesen haben, und die, die mich zwischendurch unterstĂŒtzt haben. Feedback zum Blog nehme ich gerne an. Über die nĂ€chste Tour werde ich vorraussichtlich wieder schreiben. Mal sehen, wo es mich dann hinfĂŒhrt. Auf jeden Fall wird es ins Ausland gehen, Deutschland ist nun grĂ¶ĂŸtenteils abgehakt.

Ride Safe!
Josch

Weiter Beitrag

ZurĂŒck Beitrag

Antworten

© 2022 uhambe

Thema von Anders Norén